Tarifanpassungen im VRR

Änderungen der Preise, neue Tickets

20.12.2016 | 14:16

Das neue Jahr bringt neue Tarife und Tickets im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR). Ab dem 1. Januar 2017 erhöht der VRR die Ticketpreise um durchschnittlich 2,3 Prozent.

Preisstabil bleibt das Einzelticket für Kinder sowie das per Smartphone erhältliche 10erTicket in allen Preisstufen. Leicht erhöht, wird dagegen das Einzelticket für Erwachsene um verbundeinheitlich 10 Cent. Beim SchokoTicket bleibt der Eigenanteil unverändert. Jedoch steigt der Ticketpreis bei Selbstzahlern um 1,9 Prozent.

Der Preis für das Sozialticket wird auf 35,55 Euro angehoben

Fahrgäste, die ihre Tickets nach dem 1. Januar 2016 gekauft haben, können diese bis zum

31. März 2017 weiter nutzen. Gegen Zahlung des Differenzbetrages wird das alte Ticket (Tarifstand 2016) kostenlos bis zum 31. Dezember 2019 gegen ein aktuelles Ticket eingetauscht.

Neue Tickets:
HappyHourTicket (Nur als HandyTicket und im OnlineTicketshop):

Täglich gültig von 18.00 Uhr bis 6.00 Uhr morgens, beliebig viele Fahrten im Stadtgebiet in der Preisstufe A für 2,99 Euro pro Person

30 TageTicket (Nur als HandyTicket und im OnlineTicketshop):
Ersetzt die Monatskarten (Ticket1000, Ticket1000 9 Uhr, Ticket2000, Ticket-2000, 9 Uhr).
Das Startdatum kann beliebig gewählt werden und ist dann 30 Tage gültig.

EinfachWeiterTicket:
AnschlussTicket zu einem Ziel bzw. VorlaufTicket von einem Startpunkt außerhalb des eigenen Verbundes (Verbundübergreifend vom/in VRR, VRS, AVV).
Geltungsdauer: 4 Stunden. Nutzbar mit allen gültigen Zeitfahrausweisen und netzweitgültigen Kombi-Tickets

Alle Änderungen dazu finden Sie ab dem 1. Januar 2017 auf mhvg.de oder direkt hier auf vrr.de