Tarifanpassungen im VRR

Änderungen der Preise, neues Ticket

10.12.2018 | 14:51

Das neue Jahr bringt neue Tarife und ein neues Ticket im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR). Ab dem 1. Januar 2019 erhöht der VRR die Ticketpreise um durchschnittlich 1,9 Prozent.

Neu ab 2019: 4-StundenTicket für Mülheim (A2)
Das  neue 4-StundenTicket ist die preisgünstige Flatrate für Bus und Bahn. Ab 1.1.2019 können Fahrgäste damit für nur 4,20 Euro kreuz und quer durch Mülheim fahren. Das 4-StundenTicket gilt in allen VRR-Gebieten der Preisklassen A1 und A2 (also nicht in Essen und nicht im 2-Waben-Tarif).

Wichtig:

  • Nutzbar Mo. – Fr. von 9.00 – 3.00 Uhr des Folgetages, jeweils 4 Stunden lang
  • Wochenende und feiertags ganztägig ab Entwertung jeweils 4 Stunden lang
  • Keine Personenmitnahme

Alle neuen Ticketpreise sind ab Januar 2019 in der Ruhrbahn App ZÄPP verfügbar, sowie auf der ruhrbahn.de.

Überleitungsregelung:
Alle Tickets, die nach dem 1. Januar 2018 gekauft wurden, können bis zum 31. März 2019 zur Fahrt genutzt werden. Gegen Zahlung des Differenzbetrages wird das alte Ticket (Tarifstand 2018) kostenlos eingetauscht, bis zum 31. Dezember 2021 gegen ein aktuelles Ticket. Alle Tarifänderungen des VRR finden Sie hier.