Ruhrbahn fährt wieder auf allen Linien in Mülheim

Gültig ab Mittwoch, 12. August 2020

11.08.2020 | 16:25

Mit Schulbeginn, am 12. August 2020, fährt die Ruhrbahn GmbH wieder auf allen Linien das normale Fahrplanangebot im TagNetz sowie mit allen E-Wagen für den Schülerverkehr.

Hinweise zu NachtExpress-/ und TaxiBus-Linien entnehmen Sie bitte hier.

Hinweis: Die neuen Fahrplandaten sind über die ZÄPP und in der elektronischen Fahrplanauskunft (Efa) auf ruhrbahn.de verfügbar.

Ab dem 12. August 2020 werden die Türen der Ruhrbahn-Busse vorne wieder geöffnet und der kontrollierte Vordereinstieg wird wieder aufgenommen. Dies beinhaltet automatisch auch eine Kontrolle der Maskenpflicht. Zum Schutz ihrer Fahrgäste und ihres Fahrpersonals hat die Ruhrbahn die Möglichkeit, Fahrgäste von der Beförderung auszuschließen, wenn sie keine Maske tragen - denn jeder Fahrgast, ob jung oder älter, muss seinen Beitrag dazu leisten, die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen.
Die Anordnung des Landes NRW, unter anderem im ÖPNV einen Mundschutz zu tragen, gilt nun schon mehrere Monate. Nach wie vor stehen für uns als Verkehrsunternehmen die Sicherheit und die Gesundheit der Fahrgäste und der Fahrerinnen und Fahrer der Ruhrbahn an oberster Stelle. Seit Beginn der Corona-Krise rufen wir unsere Fahrgäste auf allen zur Verfügung stehenden Kanälen dazu auf, die Corona-bedingten Verhaltensvorgaben der Behörden in dieser Ausnahmesituation einzuhalten.
Und seit Beginn der Anordnung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes informieren wir natürlich auch darüber, dass unsere Fahrgäste in den Bussen und Bahnen, an den Haltestellen und in den Betriebsanlagen einen Mundschutz tragen müssen. Um weiter zu sensibilisieren kontrolliert die Ruhrbahn seit Ende Juli – und mittlerweile auch gemeinsam mit dem Ordnungsamt – die Einhaltung der Maskenpflicht in unseren Anlagen und Fahrzeugen.
Der allergrößte Teil unserer Fahrgäste verhält sich bei der Einhaltung der Maskenpflicht tadellos.