NF2-Doppeltaufe „Heißen & Menden“

MVG lässt Bahn 10 und 11 taufen

01.06.2016 | 13:36

Prominente Taufpaten (v.r.n.l.): Arnold Fessen (Bezirksbürgermeister BV I) und Klaus-Peter Wandelenus (Geschäftsführer MVG)

Als Zeichen der Identifikation der Mülheimer VerkehrsGesellschaft mbH (MVG) mit ihrer Stadt und als Symbol für die mobile Verbundenheit werden alle 15 neuen Niederflurstraßenbahnen (NF2) nach und nach auf die Namen von Mülheimer Stadtteilen getauft. Am 31. Mai 2016 erfolgte die dritte NF2-Doppeltaufe durch einen prominenten Taufpaten: Arnold Fessen, Bezirksbürgermeister des Stadtbezirks I, hat im Beisein von Mitgliedern seiner BV gleich zwei Bahnen einen Namen gegeben: 

„Mit 500 Volt und quietschenden Rädern, die Bänke aus Holz, das Licht ging mal aus, den Antrieb konnte man über ein Kurbelrad ändern, so war sie in jedem Herzen zu Haus. Das ist aber jetzt vorbei, von nun an kommt nur noch die NF2. Liebe NF2, ich taufe Dich auf den Namen Mülheim Menden.

Die Straßenbahn in früheren Jahren, war immer nur von zwei Achsen getragen, auch Trittstufen galt es zu überwinden, und am Lederriemen konnte man den sicheren Halt finden. Es war nicht alles sehr galant, bis man das Drehgestell und die Niederflur erfand. Gott sei Dank, das ist vorbei, von jetzt an kommt nur noch die NF2. Hiermit taufe ich Dich auf den Namen Mülheim Heißen.“