Neuer Partner für Ruhrbahn und BOGESTRA

SWK MOBIL plant Einstieg in App und Ticketshop

22.06.2018 | 14:04

Unterzeichnen gemeinsam LOI (v.l.n.r.): Guido Stilling (Geschäftsführer SWK MOBIL), Jörg Lamers (Leiter Telematik & Prozesstechnik Ruhrbahn), Michael Feller (Geschäftsführer Ruhrbahn), Jörg Filter und Gisbert Schlotzhauer (beide Vorstand BOGESTRA)

Seit Oktober 2016 bieten Ruhrbahn und BOGESTRA ihren Kunden einen eigenständigen digitalen Begleiter inklusive mandantenfähiges Vertriebssystem, bestehend aus einer App und einem Ticketshop an. Auf die bei Fahrgästen beliebte App und deren stetiger Weiter­entwicklung sind mittlerweile auch andere Verkehrsunternehmen aufmerksam geworden, so möchte aktuell das Krefelder Verkehrsunternehmen SWK MOBIL als weiterer Mandant in die App und den Ticketshop einsteigen. „Wir beschäftigen uns seit längerem  mit der Fortentwicklung unserer derzeitigen App und verfolgen die Entwicklungen bei der Ruhrbahn bzw. BOGESTRA mit großem Interesse. Da wir von der Leistungsfähigkeit des Produktes über­zeugt sind, ist für uns der zeitnahe Einstieg in das etablierte Vertriebssystem von Ruhrbahn und BOGESTRA sehr interessant“, so Guido Stilling (Geschäftsführer SWK MOBIL).

Seit dem Start 2016 investieren Ruhrbahn und BOGESTRA kontinuierlich in die Weiterent­wicklung der Funktionalitäten ihres Vertriebssystems. „Mit der gemeinsam entwickelten App sowie dem dazugehörigen Ticketshop bieten wir unseren Kunden ein zeitgemäßes Stück mobiler Freiheit. Wir freuen uns sehr, dass wir mit der SWK einen weiteren Partner gefunden haben, mit dem wir gemeinsam den Ausbau unseres innovativen Systems zu einer Mobilitätsplattform vorantreiben können“, erklären Michael Feller (Geschäftsführer Ruhrbahn) sowie Gisbert Schlotzhauer und Jörg Filter (beide Vorstand BOGESTRA).

Informieren, navigieren, schnell und einfach Tickets kaufen
Mit der App, die in Essen bzw. Mülheim ZÄPP und in Bochum Mutti heißt, hat der Kunde direkten Zugriff auf Fahrplanauskünfte in Echtzeit, sie zeigt Abfahrten, die nächstgelegene Haltestelle und die schnellste Verbindung von A nach B. Das richtige Ticket kann man mit wenigen Klicks unkompliziert kaufen. Mit vorheriger Registrierung gibt es die Möglichkeit, via PayPal, Amazon Pay oder Lastschrift bzw. ohne Registrierung via Handyrechnung (MNO) zu zahlen. Die App bietet Fahrgästen einen einfachen Zugang zum ÖPNV und darüber hinaus weiteren Mobilitätsangeboten, wie Bike- und Carsharing. Wer die Apps noch nicht hat, kann sie in den bekannten Stores kostenlos für Android oder iOS herunterladen.