Extraschicht 2018

Ruhrbahn richtet Zusatzverkehre für Essen und Mülheim ein

21.06.2018 | 06:49

An zahlreichen Veranstaltungsorten im gesamten Ruhrgebiet findet am Samstag, dem 30. Juni 2018 die Nacht der Industriekultur – ExtraSchicht 2018 statt. Die Spielorte und zugleich auch Haltestellen. Die Veranstaltung beginnt am Samstag um 18.00 Uhr und endet am Sonntag gegen 2.00 Uhr. Für die Besucher der ExtraSchicht richtet die Ruhrbahn in dieser Zeit einen Zusatzverkehr ein, und zwar auf folgenden Strecken:

Essen:

  • ES 8: Essen Hbf – Zeche Carl – Zeche Zollverein – Nordsternpark
  • K 107: Essen Hbf – Abzweig Katernberg (im 7 ½ min Takt bis ca. 1.45 Uhr)
  • K 107 Essen Hbf – GE Hbf (im 15 min. Takt bis ca. 2.30 Uhr)

Mülheim:

  • ES 5: MÜGA-Park Schloss Broich über Mülheim Hbf. Nordeingang (Anschluss an die Züge der Deutschen Bahn)
  • Aquarius Wassermuseum/Schloss Styrum – Zinkfabrik Altenberg / OB Hbf. (Anschluss an den ES1 und ES6 sowie an die Züge der Deutschen Bahn)
  • Alte Dreherei.

Der Fahrplan des Zusatzverkehrs hängt an den oben genannten Haltestellen aus.

Tickets für die Nacht der Industriekultur sind im Vorverkauf in den KundenCentern der Ruhrbahn erhältlich. Das ExtraSchicht-Ticket gilt als Fahrkarte für alle Shuttle-Busse der Extra­Schicht 2018 und für die Fahrzeuge des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR).

In den Shuttlebussen der ExtraSchicht haben normale Fahrausweise des VRR keine Gültigkeit; auch Tickets werden dort nicht verkauft. Kinder unter 6 Jahren begleiten ihre Eltern kostenlos zur ExtraSchicht und haben freie Fahrt auf den Shuttlebussen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.extraschicht.de.