Die Ruhrbahn sucht Fahrerinnen und Fahrer

Kontaktanzeigen sorgen für Aufmerksamkeit

30.10.2017 | 12:18

Mit einer ungewöhnlichen Werbekampagne sucht die Ruhrbahn Fahrerinnen und Fahrer – und zwar in Form von Kontaktanzeigen. Ziel ist es, auf diesem Wege das Interesse potenzieller Bewerber zu wecken, die Zahl der Bewerbungen zu steigern und die Bewerberqualität zu verbessern.

Am Samstag, 28.10., war die Ruhrbahn im Essener RWE-Stadion präsent, um für ihr Anliegen zu werben. Beim Spiel gegen Rot-Weiß-Oberhausen informierte sie auf einem Promotion-Stand über den Beruf des Fahrpersonals während 11 Ruhrbahn-Kinder als so genannte „Einlauf-Kids" mit den Spielern aufs Feld liefen. Beim Halbzeittalk, der auf dem Fußballfeld stattfindet, sprach der Stadionsprecher mit Michael Enders, Betriebshofleiter bei der Ruhrbahn, der Fanbusfahrerin Andrea von Reth und Manfred Maranca, der seit 31 Jahren „auf dem Bock" sitzt. Fazit: Der Beruf macht richtig viel Spaß.

Fahrer m/w gesucht
„Der Markt ist hart umkämpft – die Verkehrsunternehmen tun sich momentan alle schwer, geeignete Fahrerinnen und Fahrer zu finden. Mit unserer Kampagne wollen wir quasi das Eis brechen und für den Beruf des Fahrpersonals werben", erklärt Ruhrbahn-Geschäftsführer Uwe Bonan. „Die Beförderung von Fahrgästen bedeutet eine hohe Verantwortung, deshalb müssen unsere Fahrerinnen und Fahrer bestimmte Voraussetzungen und Fähigkeiten mitbringen. Sie sollten verantwortungsvoll, pflichtbewusst und freundlich sein. Auch die Fähigkeit, mit Stress umgehen zu können, müssen sie besitzen. Dies sind Eigenschaften, die viele Menschen haben. Auch viele, die bei der Berufswahl nicht als erstes an den Fahrdienst denken. Das Fachliche lässt sich recht gut lernen – zumal die Ruhrbahn auch eine interne Ausbildung anbietet."

Sicherer und moderner Arbeitsplatz
Die Ruhrbahn, das größte Nahverkehrsunternehmen im Ruhrgebiet, hat einiges zu bieten: Neben einer abwechslungsreichen Tätigkeit erhält man einen sicheren Arbeitsplatz bei tarifvertraglicher Bezahlung. Die Fahrzeug?otte der Ruhrbahn wurde mit der Anschaffung vieler neuer Busse und Bahnen in den letzten Jahren sukzessive modernisiert.

Derzeit beschäftigt die Ruhrbahn insgesamt 1.087 Fahrerinnen und Fahrer. Das Mindestalter für den Einstieg ist 21 Jahre. Das Einstiegsgehalt liegt derzeit laut geltendem Tarifvertrag bei 2.350 Euro brutto. Haben Sie Interesse an dem Beruf der Fahrerin oder des Fahrers und möchten Sie Ruhrbahner werden? Dann informieren und bewerben Sie sich: jobs.ruhrbahn.de