Das MVG Ticket wird zum Autoschlüssel

Car-Sharing startet neu in Mülheim a.d.R.

11.09.2014 | 15:52

Gut vernetzt: Matthias Kall (Stadtmobil Rhein-Ruhr GmbH), Frank Schellberg (PIA-Stiftung für integrierte Stadtentwicklung) und Klaus Peter Wandelenus (MVG-Geschäftsführer).

Vernetzt, flexibel und umweltfreundlich ans Ziel: mit Bus & Bahn, CarSharing und Metropolrad Ruhr. Bequemer Zugang zu den Fahrzeugen des CarSharing-Anbieters Stadtmobil Rhein-Ruhr ist ab sofort für alle VRR-Abokunden in Mülheim a.d.R. möglich: MVG-Kunden können einfach ihr Chipkarten-Aboticket als Zugangsmittel nutzen. Dabei ist es gleichgültig, ob es sich um ein Ticket1000, Ticket2000, FirmenTicket oder BärenTicket handelt.

Die ÖPNV-Abokarte funktioniert genau wie die bewährten elektronischen Stadtmobil-Zugangskarten - mit dem Vorteil, dass man keine weitere Karte mit sich herumtragen muss. Klaus-Peter Wandelenus, MVG-Geschäftsführer: „Egal ob unsere Fahrgäste kombinierte Wege z.B. mit Fahrrad und Bahn zurücklegen möchten oder für den Einkauf ein Carsharing- Auto benötigen. Um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu liefern, kooperieren wir mit unterschiedlichen Mobilitätsdienstleistern um unseren Kundinnen und Kunden eine vernetzte Mobilität zu ermöglichen.“ Hier geht es zum Angebot von Flexibel Mobil.