Zusätzliche E-Wagen im Schulverkehr

Gültig ab Montag, 31. Mai 2021

26.05.2021 | 12:00

Zur Wiedereinführung des Präsenzunterrichts ab dem 31. Mai 2021 wird die Ruhrbahn das E-Wagen-Angebot im Essener Schulverkehr wieder auf einzelnen Linien verstärken. Seit dem Start des Wechselunterrichts am 10. Mai 2021 fährt die Ruhrbahn bereits 100% der E-Wagen. Bis zu den Sommerferien werden einzelne bestehende Fahrten verdoppelt (zwei Fahrzeuge hintereinander). Fahrgäste werden gebeten alle zur Verfügung stehenden Linien zu nutzen, damit sich das erhöhte Fahrgastaufkommen während des Schulverkehrs bestmöglich auf das Regelangebot und die E-Wagen-Fahrten verteilt.

Ab Montag, den 31. Mai, wird das E-Wagen-Angebot in Essen auf folgenden Linien verdoppelt:
E25: 07:10 Uhr ab (H) OB-Bermensfeld Steeler Straße über Bedingrade bis (H) Borbeck Germaniaplatz.
E35: 07:03 Uhr ab (H) Burgaltendorf Burgruine über Kupferdreh bis (H) Werdener Markt.
E36: 06:59 Uhr ab (H) Marienbergstraße (Schleife) über Werden bis (H) Kettwig Brederbachschule.
E37: 07:02 Uhr ab (H) HAT-Niederwenigern Märkische Straße über Byfang, Kupferdreh und Werden bis (H) Bredeney.
E40: 07:27 Uhr ab (H) Heisingen Baldeneysee über Stadtwaldplatz bis (H) Bredeneyer Kreuz.
E48: 07:13 Uhr ab (H) Heisingen Baldeneysee über Stadtwald bis (H) Werden Porthofplatz.
E57: 07:18 Uhr ab (H) Dilldorfer Höhe über Holthausen bis (H) Jakob-Weber-Straße (Doppelter E-Wagen verkehrt 2 Minuten vor dem regulären E-Wagen um 7:16 Uhr).

Außerdem zum Schulschluss:
E57: 13:24 Uhr ab (H) Jakob-Weber-Straße über Überruhr bis (H) Kupferdreh Bahnhof.

Die Fahrpläne aller Einsatzwagen finden Sie hier.

Um das Coronavirus erfolgreich zu bekämpfen, appelliert die Ruhrbahn weiterhin an die Bürger*innen, bei allen Fahrten in den öffentlichen Verkehrsmitteln die Hygieneregeln zu beherzigen. So schützen Sie sich und andere.

Antworten zu Fragen in der Corona-Krise finden Sie hier.