Start des Wechselunterrichts

Ruhrbahn bietet 100 Prozent E-Wagen ab 10. Mai

07.05.2021 | 14:30

Zum Start des Wechselunterrichts ab dem 10. Mai 2021 fährt die Ruhrbahn wieder morgens und mittags das komplette E-Wagen-Angebot im Schulverkehr in Essen und Mülheim an der Ruhr.

Die aktuelle Situation wird stets geprüft, so dass bei Bedarf erneut Anpassungen vorgenommen werden können. Fahrgäste werden gebeten, alle zur  Verfügung stehenden Linien zu nutzen, damit sich das erhöhte Fahrgastaufkommen während des Schulverkehrs bestmöglich auf das Regelangebot und die E-Wagen-Fahrten verteilt.

Die Ruhrbahn fährt nach wie vor nach regulärem Fahrplan, damit all diejenigen, die auf Bus und Bahn angewiesen sind, weiterhin gut zu ihren Zielen kommen.

Um das Coronavirus erfolgreich zu bekämpfen, appelliert die Ruhrbahn weiterhin an die Bürger*innen, bei allen Fahrten in den öffentlichen Verkehrsmitteln die Hygieneregeln zu beherzigen. Bundesweit einheitlich gilt nun für Fahrgäste – sowohl während der Beförderung als auch während des Aufenthalts in einer zu dem jeweiligen Verkehr gehörenden Einrichtung – „die Pflicht zum Tragen einer Atemschutzmaske (FFP2 oder vergleichbar)“, (vgl. § 28b Abs. 1 Nr. 9 Infektionsschutzgesetz). So schützen Sie sich und andere.


Antworten zu Fragen in der Corona-Krise finden Sie hier:

Corona-Krise: Fragen und Antworten | Ruhrbahn GmbH