Mehr Mitarbeiter für den Begleitservice

EVAG erweitert Serviceangebot

24.01.2014 | 11:03

Die EVAG erweitert ihr Serviceangebot und setzt ab Anfang Februar 18 Mitarbeiter im Begleitservice ein. Die 18 neuen Mitarbeiter sind Teilnehmer eines Förderprogramms des Job-Centers Essen. Sie sind bereits seit März und Juli 2013 bei der EVAG im Servicebereich tätig und haben EVAG Verträge erhalten. Auf ihren Einsatz wurden sie in einer 2-monatigen Fortbildung vorbereitet und mussten unter anderem ein Kommunikations- und Deeskalationstraining absolvieren. Zum Vergleich: Mit Ablauf des Jahres 2013 waren nur noch drei Mitarbeiter für den Begleitservice in Essen zuständig. 

„Mit dem Begleitservice möchte die EVAG älteren Fahrgästen ein Plus an Service und Sicherheit bieten“, sagt Peter Scharping, Sachgebietsleiter im Kundenmanagement. „Insbesondere in einer Großstadt wie Essen im Ballungsraum Ruhrgebiet mit seinen vielen Bus- und Bahnlinien, U-Bahnhöfen und komplexen Tarifgebieten scheuen manche Senioren die Fahrt mit dem ÖPNV. Die Mitarbeiter des Begleitservices stehen diesen Menschen zur Seite und bieten Orientierung, Sicherheit und dadurch die Teilnahme am öffentlichen Leben.“

Der Begleitservice kann nach vorheriger Anmeldung kostenlos in Anspruch genommen werden. Es wird lediglich ein gültiger Fahrschein benötigt. Genutzt wird der Service überwiegend von Senioren, steht aber grundsätzlich allen Altersgruppen frei.

Der Begleitservice der EVAG muss mindestens einen Tag vorher telefonisch oder per Fax bei der Servicezentrale bestellt werden. Bestellzeit ist an Werktagen zwischen 8.00 Uhr und 14.00 Uhr.

Servicezentrale: 0201/826-4930
Fax: 0201/826-2142