Marcus Wittig als Via-Geschäftsführer bestellt

Führung der Muttergesellschaften jetzt schlanker

28.03.2012 | 13:38

Marcus Wittig: ab 1. April 2012 wird er die Aufgabe von David Karpathy übernehmen.

Der Aufsichtsrat der Via Verkehrsgesellschaft mbH hat am 21. März 2012 Herrn Marcus Wittig zum neuen Geschäftsführer bestellt. Ab 1. April 2012 wird er die Aufgabe von David Karpathy übernehmen, der zum 31. März 2012 aus der Geschäftsführung ausscheidet.

Marcus Wittig ist gleichzeitig Vorstandsvorsitzender  der Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) und Finanzgeschäftsführer der DVV, dem Mutterkonzern der DVG. Mit seiner Bestellung ist die Personalunion zwischen der Muttergesellschaft und Via in Duisburg wiederhergestellt. David Karpathy bleibt den Mitarbeitern der DVG in seiner Funktion als DVV-Arbeitsdirektor erhalten.

Zum 1. April 2012 werden der Vorstandsvorsitzende der Essener Verkehrs-AG (EVAG) Dr. Horst Zierold bei der Mülheimer VerkehrsGesellschaft mbH (MVG) und bei der DVG und David Karpathy bei EVAG und MVG als Vorstände bzw. Geschäftsführer ausscheiden.
Die Personalunion zwischen den Verkehrsgesellschaften DVG, EVAG und MVG war notwendig, um in den Anfängen der Verkehrskooperation konsistente Entscheidungen treffen zu können. Mit der Operativsetzung der gemeinsamen Tochtergesellschaft Via kann diese Personalunion ausschließlich dort abgebildet werden. MVG-Geschäftsführer Dipl.-Ing. Klaus-Peter Wandelenus bleibt in seiner Funktion als Technischer Vorstand und Betriebsleiter weiterhin im Vorstand EVAG und DVG.

Die Ressortaufteilung in der Via-Geschäftsführung wird damit ebenfalls neu geordnet:
Der Fachbereich Technik bleibt weiterhin unter der Verantwortung von Dipl.-Ing. Klaus-Peter Wandelenus. Dr. Horst Zierold verantwortet künftig die Bereiche Markt und Betrieb und Marcus Wittig übernimmt ab dem 1. April das Ressort Finanzen und Personal.

Die Via Verkehrsgesellschaft mbH führt seit Juli 2010 den operativen Nahverkehrsbetrieb von DVG, EVAG und MVG in den Städten Duisburg, Essen und Mülheim an der Ruhr durch. 2.700 Mitarbeiter bringen mit 375 Bussen, 227 Bahnen auf 98 Linien täglich 581.000 Fahrgäste an ihr Ziel. Via richtet alle Anstrengungen darauf aus, mit maximaler Wirtschaftlichkeit den Nahverkehr in den Städten Duisburg, Essen und Mülheim auszubauen, die Angebotsqualität für die Fahrgäste zu verbessern und die Arbeitsplätze der Via-Mitarbeiter nachhaltig zu sichern. www.via-verkehr.de