Mach ma wat Vernünftiges: Ruhrbahn sucht Azubis

Jetzt bewerben für einen Ausbildungsplatz 2019

29.08.2018 | 15:27

Auf Zack? Azubis gesucht! Der runde, magentafarbene Störer auf dem Plakat zur neuen Ausbildungskampagne der Ruhrbahn GmbH fällt ins Auge. Das Motiv findet sich ab heute in Bussen und Bahnen, auf Plakaten, Infoscreens, Postkarten und im Internet. „Die Ruhrbahn ist ein modernes Ausbildungsunternehmen und hat sich im Laufe der Jahre zu einem ganzheitlichen Mobilitätsdienstleister entwickelt. Mit unserer Ausbildungskampagne wollen wir junge und interessierte Menschen dafür begeistern, gemeinsam mit uns dafür zu sorgen, dass Essen und Mülheim an der Ruhr in Bewegung bleiben“, so Arbeitsdirektor Michael Feller.

Attraktiver Arbeitgeber

Die Ruhrbahn bildet seit über 100 Jahren in kaufmännischen und gewerblich-technischen Berufen aus. Jedes Jahr werden rund 20 Auszubildende eingestellt: „Wir hatten in den letzten Jahren immer wieder Lehrgangsbeste, die durch den VDV oder die Handwerkskammer ausgezeichnet wurden. Das attestiert uns eine hohe Ausbildungsqualität“, weiß Rainer Hermes, Abteilungsleiter Personalentwicklung bei der Ruhrbahn. „Wir nehmen es uns zu Herzen, junge Menschen, die bei uns ihre Ausbildung beginnen, zu fördern und ihnen früh Verantwortung für das Tagesgeschäft zu übergeben. Das erreichen wir z. B. durch individuelle Weiterbildungen und unser KundenCenter-Projekt – dann übernehmen die Azubis ein KundenCenter für drei Monate in Eigenregie“, ergänzt Wolfgang Hausmann, Bereichsleiter Personal und Sozialwesen.

Aus 5 werden 7

Die Ruhrbahn investiert weiter in die Ausbildung: Zwei neue Ausbildungsberufe erweitern das Portfolio der Ausbildungsberufe von 5 auf 7:

Ab 2019 um IT-Systemelektroniker und bereits ab 2018 um Kaufleute für Büromanagement. „Die Fachrichtung Marketing und Vertrieb bei den Kaufleuten für Büromanagement ist ein wichtiger Baustein für uns, um einem Fachkräftemangel frühzeitig vorzubeugen. In den Ruhrbahn-KundenCentern möchten wir zukünftig mit den ehemaligen Azubis Mitarbeiter vom Fach haben, die unsere Kunden und deren Anliegen verstehen und in die digitale Welt übersetzen können“, wünscht sich Nils Hoffmann, Bereichsleiter Markt & Kommunikation, von den zukünftigen Azubis.

Authentizität statt Models

Die gesamte Konzeption und Produktion der Kampagne wurde in Eigenarbeit geleistet. Einen wesentlichen Beitrag lieferten die Azubis selbst: Für den Internetauftritt wurden nur Fotos von echten Azubis verwendet. Das Plakat-Motiv sowie die Texte und Zitate zur Ausbildung bei der Ruhrbahn wurden gemeinsam erarbeitet. „Das ist ein wesentlicher Punkt der Aktion: wir haben die gesamte Kampagne gemeinsam gestemmt; so haben wir enorm Geld gespart. Wichtig ist auch, dass wir das Unternehmen Ruhrbahn mit echten Menschen aus unseren Reihen darstellen“, unterstreicht Michael Feller.

Bewerben für einen von 23 Ausbildungsplätzen 2019

Ob Werkstatt oder Büro: Sieben Ausbildungsberufe und 23 Ausbildungsplätze bietet die Ruhrbahn in 2019 an: Für 4 Industriemechaniker, 2 Mechatroniker, 2 IT-Systemelektroniker, 7 Elektroniker für Betriebstechnik und 4 KFZ-Mechatroniker im gewerblich / technischen sowie für 2 Industriekaufleute und 2 Kaufleute für Büromanagement (Fachrichtung Marketing und Vertrieb) im kaufmännischen Ausbildungssektor.

 Sei auf Zack – Mach ma wat Vernünftiges

Welche Ausbildung für dich die richtige ist, wo du dich bewerben kannst, was du bei deiner Bewerbung beachten solltest und welche zusätzlichen Leitungen dich erwarten, kannst du hier nachlesen: azubi.ruhrbahn.de

Komm zur Ruhrbahn, wir suchen genau dich! In Handwerk, Verwaltung und Service. Mach ma wat Vernünftiges und trag mit dazu bei, dass Essen und Mülheim in Bewegung bleiben.