Infos rund um die CITYBAHN Essen

Ruhrbahn und Stadt laden zu Themenwochen und Thementalks ein

17.02.2021 | 14:42

Mit der CITYBAHN Essen kommt 2025 die oberirdische Straßenbahn zurück in die Innenstadt und auf den Bahnhofsvorplatz. Die neue Streckenführung schafft eine emissionsfreie Verbindung von Ost nach West und bindet das Stadtquartier ESSEN 51 in nur 8,5 Minuten an die City an. Ab dem 22. Februar 2021 informieren fünf Themenwochen, begleitende Thementalks, eine erweiterte Website und Dialogangebote in den sozialen Medien über die Zukunftslinie für Essen.

Warum kommt die Straßenbahn zurück auf den Bahnhofsvorplatz, nachdem sie 1977 aus dem Stadtbild gewichen ist? Wie ermöglicht die Neubaustrecke eine bequeme, zeitsparende und umweltfreundliche Verbindung von Borbeck und Steele an den Hauptbahnhof? Müssen für die neue Trasse der CITYBAHN Fahrspuren und Parkplätze weichen und mit welchen Belastungen ist während der Bauphase zu rechnen? Diese und andere Fragen rund um die CITYBAHN werden Expertinnen und Experten von Stadt Essen und Ruhrbahn ab dem 22. Februar in unterschiedlichen Medien und Formaten beantworten. Bürgerinnen und Bürger erhalten dabei die Möglichkeit, ihre ganz individuellen Fragen zum Projekt zu stellen und mit Planern, Mobilitätsexperten, Umweltvertretern sowie den Verantwortlichen bei Stadt und Ruhrbahn ins Gespräch zu kommen.

Umfassend informiert in fünf Themenwochen

Damit sich die Essenerinnen und Essener umfassend über das Projekt CITYBAHN informieren können, startet ab dem 22. Februar die erste von fünf Themenwochen. Bis Ende März finden Interessierte dann auf der bereits bestehenden Projektwebsite www.citybahn-essen.de in jeder Woche eine neue Themenseite mit Hintergrundinformationen, Visualisierungen und Infografiken zu einzelnen Aspekten der Zukunftslinie. Wer Fragen zum jeweiligen Schwerpunkt der Woche hat, kann diese über das Kontaktformular der CITYBAHN-Website oder über die Social-Media-Kanäle von Stadt Essen und Ruhrbahn stellen.

Live-Dialog mit Experten bei den Thementalks

Höhepunkt einer jeden Themenwoche ist der Thementalk. Die etwa einstündige Live-Diskussion überträgt die Ruhrbahn als Stream über Facebook (www.facebook.com/Ruhrbahn). Zudem ist sie auf der CITYBAHN-Website zu verfolgen (www.citybahn-essen.de). In einem moderierten Dialog beziehen dabei Expertinnen und Experten Stellung zu einzelnen Aspekten des Projektes. Bürgerinnen und Bürgern haben im Vorfeld die Möglichkeit, über Facebook, Twitter und Instagram sowie auch über die Projektwebsite gezielt Fragen zu stellen. Während der Live-Diskussion sind aktuelle Fragen über Facebook und über die Website selbst möglich. Eine Anmeldung ist dafür nicht erforderlich.

Die Themenwochen

Saubere Mobilität und Umwelt (22. bis 28. Februar)

Wie sorgt die CITYBAHN für frische Stadtluft in Essen? Die Themenwoche stellt die Vorzüge des emissionsfreien Verkehrs vor und zeigt auf, wie Mensch und Umwelt von der CITYBAHN profitieren.

Linie und Perspektivnetz (1. bis 7. März)

Das Tunnelsystem der Straßen- und U-Bahnen in Essen hat seine Kapazitätsgrenzen erreicht. Die Themenwoche zeigt auf, wie die CITYBAHN den Tunnel entlastet, mit einer neuen Linie Quartiere verbindet und den Verkehr von Ost nach West noch bequemer und zeitsparender macht.

Investition und Gewinn (8. bis 14. März)

Was kostet das Projekt? Wie ist es um die Förderung nachhaltiger Mobilität bestellt? Und warum ist die CITYBAHN ein Zukunftslinie für ganz Essen? Die Themenwoche beantwortet diese und andere Fragen rund um die Investition.

Stadtverkehr und Baustellen (15. bis 21. März)

Wird der Radverkehr mitgedacht? Welche Straßen werden entlastet? Und mit welchen Einschränkungen ist während der Bauzeit zu rechnen? Die Themenwoche beleuchtet die Auswirkungen des Projekts auf Straßen, Geh- und Radwege.

Stadtbild und -entwicklung (22. bis 28. März)

Wie fügt sich die CITYBAHN in die Stadtteile ein? Wie wird der neue Bahnhofsvorplatz aussehen? Und welche Chancen ergeben sich für die Innenstadt? In dieser Themenwoche geht es um den Wandel in den Stadtteilen und das neue Tor zur City.