(H) Bäuminghausstraße: Ruhrbahn erneuert Fahrtreppen

Sechs neue Fahrtreppen für die Nordstrecke

28.04.2021 | 16:45
Gültig vom 03.05.2021 bis 09.07.2021

Die Ruhrbahn GmbH erneuert am U-Bahnhof Bäuminghausstraße die Fahrtreppen.
Für die Dauer der Erneuerungsarbeiten können die Fahrtreppen von der Verteilerebene zu den Bahnsteigen an den Eingängen A und B (Gladbecker Straße) nicht genutzt werden. Und zwar,

von Montag, 3. Mai 2021,
bis Freitag, 9. Juli 2021.


Fahrgäste können alternativ den Aufzug und die Fahrtreppe am Eingang C sowie die Gehtreppen an den Eingängen A und B nutzen.  

Die übrigen vier Fahrtreppen an den Eingängen A, B und C werden im Anschluss erneuert.
Die Kosten für die Erneuerung aller sechs Fahrtreppen betragen rund 2,9 Mio. €.

Es wurde ein Förderantrag im Rahmen des Landesprogrammes „Erneuerung kommunale Schieneninfrastruktur“ gestellt. Dieses Förderprogramm wurde auf Grundlage des §13 ÖPNVG NRW im besonderen Landesinteresse ins Leben gerufen.
Die beantragte Förderung beläuft sich auf rund 1,7 Mio. €.

Die Fahrtreppen sind im Eigentum der Stadt Essen, die auch den Eigenanteil für diese Erneuerung trägt. Die Ruhrbahn ist mit der Abwicklung des Vorhabens beauftragt.

Grund für die Erneuerung ist das Alter der Fahrtreppen:
Sie sind 23 Jahre alt und mit der Zeit störanfällig geworden.

Betroffene Haltestelle(n):

Haltestelle Bäuminghausstr.