EVAG wird voraussichtlich am Dienstag bestreikt

Arbeitskampfmaßnahmen im Essener Nahverkehr

22.04.2016 | 13:18

Die Essener Verkehrs-AG (EVAG) wird voraussichtlich am kommenden Dienstag, 26. April 2016, ganztägig, und Mittwoch, 27. April 2016 bis 6 Uhr morgens bestreikt.

Das geht hervor aus einem Aufruf der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di. Die EVAG geht davon aus, dass sie bis Mittwoch, 27. April 2016, 8 Uhr den Regelbetrieb wieder aufgenommen haben wird.

 

Die EVAG macht ihre Fahrgäste darauf aufmerksam, dass während der Arbeitskampfmaßnahmen leider keine Nahverkehrsdienstleistungen in Essen zur Verfügung stehen. Busse und Bahnen bleiben somit ganztägig in den Depots.

Da es in den benachbarten Verkehrsunternehmen wie MVG, Bogestra und STOAG ebenfalls zu Einschränkungen kommen wird, sind auch die städteübergreifenden Linien betroffen, wie zum Beispiel die Linien U18, Tram 104 und 107, oder auch die Buslinie 143.

Das Unternehmen bedauert diese Unannehmlichkeiten für seine Fahrgäste sehr.  

 

Alle Regional- und S-Bahnen fahren innerstädtisch planmäßig 26 Bahnhöfe an und können ausfallende Bus- und Bahnverbindungen eventuell ersetzen, da die meisten dieser Bahnhöfe mit dem EVAG-Netz verknüpft sind. Beispiele:

Statt Tram 109 Steele / Richtung Hbf: S 9
Statt Bus 142 Kettwig / Richtung Innenstadt: S 6
Statt Tram 101/103 Borbeck / Richtung Innenstadt: S9/RE 14.

Achtung: Auch die EVAG-KundenCenter sind während der Arbeitskampfmaßnahme geschlossen!