Corona-Pandemie: Ausgangssperre

Fahrplan wird zunächst nicht verändert

16.04.2021 | 14:46

Die Ruhrbahn wird zunächst auch während der verhängten Ausgangssperren weiterhin ihrem öffentlichen Auftrag nachkommen, die Mobilität in Essen und Mülheim an der Ruhr aufrecht zu erhalten, damit all diejenigen, die auf Bus und Bahn angewiesen sind, weiterhin gut zu ihren Zielen kommen.

Ob und inwieweit der Fahrplan angepasst wird, wird geprüft und gemeinsam mit den städtischen Aufgabenträgern und den Nachbarunternehmen bewertet.