Bombenentschärfung im Essener-Nordviertel

Haltestellen fallen aus für Bus und Tram

11.03.2019 | 17:00
Gültig vom 11.03.2019 bis 12.03.2019

Auf dem Gelände von "Essen 51." wurde eine Zehn-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Der Blindgänger liegt an der Ecke Bottroper Straße/ Helenenstraße und soll noch heute entschärft werden.

Sobald der betroffene Bereich für den Verkehr gesperrt wird, werden die betroffenen Bus- und Tramlinien bis zur Aufhebung der Sperrung durch die Polizei und die Feuerwehr umgeleitet:

Die Buslinien 166/SB16 werden in beiden Fahrtrichtungen umgeleitet über:

Grillostraße/ Gladbecker Straße/ Vogelheimer Straße

Ausfallende Haltestellen:

Gewerbegebiet M1, Thurmfeld, Friedrich-Lange-Straße, Hafenstraße, Cathostraße.

Die Buslinie 196 fährt in beiden Fahrtrichtungen über Gladbecker Straße/ Krablerstraße

Ausfallende Haltestellen:

Ellernplatz, Zangenstraße, Bamler Servicepark, Gewerbepark M1, M1 Gießereiweg, M1 Tenderweg, Friedrich-Lange-Straße, Bocholder Straße, Bergeborbeck Bf, Hafenstraße.

 

Die Buslinie 140 fährt in beiden Fahrtrichtungen über Haus-Berge-Straße/ Hafenstraße/ Krablerstraße

Ausfallende Haltestellen:

Friedrich-Lange-Straße, Hülsenbruchstraße, Halbachstraße, Hövelstraße.

 

Die Tram-Linien 101 und 106 werden über Fliegenbusch umgeleitet.

Ausfallende Haltestellen:

Hamborner Straße, Jahnplatz, Bergmühle, Bergeborbeck Bf, Zinkstraße, Altenberg, An Don Bosco, Leimgardtsfeld.

 

Weitere Infos finden Sie hier:

https://www.essen.de/aktuell/bombenraeumung.de.html