Aktualisierung: (H) Dinnendahl wird barrierefrei ausgebaut

SEV für Tram 109, Umleitungen für NE5 und NE14

15.12.2017 | 08:55
Gültig vom 15.09.2017 bis 30.06.2018

Die Haltestelle (H) Dinnendahlstraße wird barrierefrei ausgebaut. Im Zuge der Baumaßnahme wird im Kreuzungsbereich Steeler Straße / Dinnendahlstraße ein neuer Mittelbahnsteig gebaut und die Gleise erneuert.

Im 3. Bauabschnitt (BA) wird die Zweigleisigkeit auf der Steeler Straße wiederhergestellt. Hierfür fahren Busse statt Bahnen in der Zeit von:

Freitag, 15. Dezember 2017, 20.00 Uhr,
bis Sonntag, 17. Dezember 2017, Betriebsende.

Während dieser Zeit fahren zwischen (H) Hollestraße und Steele S Busse statt Bahnen (SEV). In Fahrtrichtung Berliner Platz steigen die Fahrgäste an der (H) Rathaus Essen vom Bus in die Tram. Für die Gegenrichtung ist der Umstieg an der (H) Hollestraße.

Ab dem 18.12.2017 fahren die Tram-Linen 103 und 109 wieder wie gewohnt durch bis nach Steele.

Für den folgenden Bauabschnitt ab dem 18. Dezember 2017 bleibt die Sperrung der Steeler Straße in Richtung Steele bestehen. Der Individualverkehr wird weiterhin großräumig über Frillendorf umgeleitet.

Die Gesamtbaumaßnahme geht voraussichtlich bis Ende Juni 2018.

Linienweg:
Die Busse NE 5, NE 14 werden umgeleitet zwischen den (H) Parkfriedhof und Knappschafts-Krankenhaus in Richtung Steele, bis auf Weiteres.

Haltestellen / Ersatzhaltestellen
103, 109, NE 5, NE 14:
Die (H) Dinnendahlstraße wurde bereits aufgehoben. Dafür wurde in beiden Richtungen auf der Steeler Straße jeweils eine Ersatzhaltestelle einge­richtet, Höhe der Haus-Nr. 335 und gegenüber.

Sperrwochenende: Es entfallen die (H) Wasserturm, Schwanenbuschstraße und Knappschaftskrankenhaus. Dafür werden die NE-Haltestellen am Fahrbahnrand angefahren.

Betroffene Linie(n):