Im Einsatz gegen Schnee und Eis!

Ruhrbahn-Führungskräfte räumen Haltestellen frei

10.02.2021 | 17:04

Mit Schaufeln und Schneeschiebern ausgerüstet, haben Führungskräfte der Ruhrbahn mehrere Haltestellen in Essen und Mülheim an der Ruhr von Eis und Schnee befreit, darunter den wichtigen Verkehrsknotenpunkt in Essen Steele. Mit dabei die beiden Geschäftsführer Uwe Bonan und Michael Feller, die trotz der Kälte ordentlich ins Schwitzen kamen.

„Wir wollen aktiv unsere Mitarbeitenden unterstützen, die überall in den beiden Stadtgebieten und an unseren fünf Betriebsstandorten seit Tagen bis an ihre Leistungsgrenzen gehen, um schnellstmöglich unsere Dienstleistungen unseren Fahrgästen wieder zur Verfügung zu stellen“, so Michael Feller zur Motivation dieser Aktion. „Hierbei geht es nicht um die sportliche Herausforderung, sondern um zwei wichtige Aspekte“, ergänzt Uwe Bonan. „Einerseits wollen wir ganz bewusst in die Vorbildfunktion, um deutlich zu machen, dass es hier um die Grundfesten des Unternehmens geht, anderseits ist es für diesen Personenkreis auch mal ganz lehrreich, am eigenen Leib zu erleben, was für eine Plackerei das ist.“

Mittlerweile hat die Ruhrbahn in Essen und Mülheim an der Ruhr den Betrieb teilweise wieder aufgenommen. Stück für Stück werden weitere Teilabschnitte und Linien wieder befahren. Informationen zur Betriebslage können Fahrgäste und Interessierte auf der Webseite sowie in den Social-Media-Kanälen der Ruhrbahn fortlaufend entnehmen.