Ruhrbahn und VRR investieren 1,9 Millionen Euro

Ausbau Zukunft: Berliner Platz erhält 6 neue Fahrtreppen

Die Ruhrbahn (ehemals EVAG) modernisiert von Februar bis September 2016 vier Fahrtreppen an der Haltestelle (H) Berliner Platz. Bereits seit Montag, 25. Januar 2016, finden vorbereitende Baumaßnahmen statt.

Die Bauphasen im Überblick: 

(H) Berliner Platz:

  • Fahrtreppe 1 und 2 am Ausgang B (Cinemaxx) von Montag, 2. Februar, bis Donnerstag, 24. März 2016. Alternativ können in dieser Zeit die normalen Gehtreppen und der Aufzug an diesem Eingang genutzt werden.
  •  Fahrtreppe 7 und 8 am Eingang E (Universitätsviertel / Grüne Mitte Essen) von Montag, den 4. Juli bis Freitag, 2. September 2016. Alternativ können in dieser Zeit nur die normalen Gehtreppen genutzt werden.

Ab 2017 werden die restlichen 2 Fahrtreppen 3 und 4 modernisiert am Eingang C (Altendorfer Straße, Richtung IKEA).

Und das erwartet die Fahrgäste mit Fertigstellung:

  • Zwei-Richtungsbetrieb, d.h. die Fahrtreppe kann fahrgastabhängig auf- oder abwärts laufen
  • Bessere Erkennbarkeit der Laufrichtung durch Ampelsystem
  • Sichere Benutzung durch gelbe Umrandung der Stufen
  • Automatische Wiedereinschaltung nach Missbrauch des Nothalts
  • Höhere Verfügbarkeit
  • Weniger Laufgeräusche
  • Hohe Umweltverträglichkeit durch Energieeinsparung und minimalen Einsatz von Schmiermitteln

Die Kosten für die Fahrtreppenmodernisierung liegen bei etwa 1,9 Millionen Euro. Die Finanzierung erfolgt durch den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr AöR aus Mitteln des Landes NRW. Der Anteil der Ruhrbahn liegt bei rund 189.500 Euro.