Barrierefrei: Haltestelle (H) Weserstraße

Die Ruhrbahn GmbH baut die (H) Weserstraße barrierefrei aus. Hierzu werden die Bahnsteige modernisiert und die Gleise erneuert.

Die Ruhrbahn GmbH  investiert gemeinsam mit der Stadt Essen rund 1,6 Millionen Euro in das Projekt.
Rund 1,3 Millionen Euro finanziert der VRR durch Fördermittel des Landes NRW. Die Bauzeit ist geplant ab dem  21. September 2017 bis voraussichtlich Mitte November 2017.

Für die Fahrgäste entsteht in dieser Zeit eine moderne, barrierefreie Haltestelle:

  • Zwei neue Seitenbahnsteige in Mittellage an der (H) Weserstraße für den barrierefreien Ein- und Ausstieg aus den Straßenbahnen
  • Behindertengerechter Zugang und taktile Führung zu den Seitenbahnsteigen
  • Ausstattung der Haltestelle mit einer Wetterschutzeinrichtung
  • Gleiserneuerungen auf dem Streckenabschnitt.

Zwischen den (H) Moltkestraße und Essen Süd Bf wurden bereits Mitte Juli erste Vorarbeiten durchgeführt, damit die Tram 105 während der Baumaßnahme an der (H) Essen Süd Bf enden und ab dort ein SEV einsetzen kann.

Busse statt Bahnen (SEV)

In der Zeit vom 23. September 2017 bis voraussichtlich zum 6. November 2017, Betriebsbeginn, fahren Busse statt Bahnen zwischen den Haltestellen Essen Süd Bf und Finefraustraße

Die Tram 105 endet in dieser Zeit von Frintrop aus kommend an der (H) Essen Süd Bf. Dort startet der SEV in Richtung Finefraustraße und zurück. Der SEV fährt den gleichen Linienweg wie die Tram.

Alle Informationen finden Sie im Flyer-Pdf zur Baumaßnahme.